Schwerer Arbeitsunfall in Krems: Mann erlitt Verbrennungen

Der Schwerverletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.
Der Schwerverletzte wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. ©APA (Sujet)
Ein Mann hat am Donnerstagnachmittag bei einem Arbeitsunfall in einer Chemiefirma in Krems schwere Verbrennungen erlitten.

Die Rettungskette wurde unmittelbar in Gang gesetzt, der Verletzte wurde vom Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Der Unfall ereignete sich kurz vor 16.00 Uhr auf dem Gelände der Metadynea Austria GmbH. Ermittlungen zur Unfallursache waren im Gange, teilte das Unternehmen in einer Aussendung mit.

"Die Situation war unmittelbar nach dem Unfall wieder unter Kontrolle und es gehen von der Betriebsanlage keine weiteren Gefahren aus", wurde betont. Metadynea Austria produziert Leime, Kunstharze, Feinchemikalien, Lackrohstoffe und Flammschutzmittel.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Schwerer Arbeitsunfall in Krems: Mann erlitt Verbrennungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen