AA

Schweizer beim Stagediving tödlich verunglückt

Beim Stagediving ist in der Schweiz ein Konzertbesucher derart hart auf dem Boden gelandet, dass er zwei Tage danach an seinen Verletzungen starb. Der 28-Jährige war, wie bei Rockkonzerten beliebt, im Kanton Solothurn von einer Bühne ins Publikum gesprungen. Dort wurde er offensichtlich schlecht aufgefangen und landete auf dem Boden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Schweizer beim Stagediving tödlich verunglückt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen