Schwede (23) kündigte Mord an Kind vorab im Internet an

Der 23-jährige Mann hatte alles gründlich überlegt und seinen Plan im Internet veröffentlicht.
Der 23-jährige Mann hatte alles gründlich überlegt und seinen Plan im Internet veröffentlicht. ©bilderbox
Nachdem er im Internet angekündigt hatte, ein Kleinkind zu töten, um in die Psychiatrie eingewiesen zu werden, ist ein Mann in Schweden verhaftet worden.

Der 23-Jährige sei am Donnerstag in Lund im Süden des Landes festgenommen worden, nachdem er seine Pläne in einem Internet-Diskussionsforum offenbart hatte, berichtete die Zeitung “Sydsvenskan” am Freitag. Im Verhör habe er ausgesagt, er habe ein Kind töten wollen und sich bereits einen Kindergarten ausgesucht, wo er den Mord verüben wollte, sagte Polizeikommissar Stephan Söderholm dem Blatt. Auch zwei Messer als Tatwaffen habe er bereits gekauft.

Mann wollte sich danach selbst richten

Der Polizei zufolge trug der Verdächtige zudem eine Spritze mit Nikotin bei sich, mit dem er sich im Fall eines Fehlschlags seines Plans das Leben nehmen wollte. Der Mann wurde festgenommen, nachdem ein anderer Nutzer des Online-Forums die Behörden alarmierte.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Schwede (23) kündigte Mord an Kind vorab im Internet an
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen