Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schwarzenberg stoppte Admira

Admira Dornbirn musste in Schwarzenberg die erste Auswärtsniederlage in der laufenden Landesliga-Saison einstecken. Von den Verfolgern musste sich Mäder zu Hause gegen Fußach ebenfalls geschlagen geben.

Binnen zwölf Minuten sah sich Admira Dornbirn in Schwarzenberg mit 0:2 im Rückstand, den endgültigen Todesstoß verabsäumten die Hausherren. Moosmann erzielte für die Admira den Anschlusstreffer (81.), Schwarzenberg musste noch einmal zittern. Keine Mühe hatte Sulzberg beim 3:1-Sieg in Göfis, Mäder verpasste durch Unachtsamkeiten in der Abwehr den Anschluss an die Spitzenteams, Fußach nützte die Fehler zum 3:1-Sieg. Lochau bleibt nach dem 4:0 gegen Kennelbach mit der Spitze auf Tuchfühlung, Nüziders spielte gegen ein schwaches Hatlerdorf wie aus eingem Guss und gewann mit demselben Ergebnis. Egg holte in Schwarzach in einem mäßigen Spiel als bessere Elf verdient drei Punkte. Sieben Tore brachte das Derby zwischen Meiningen und Brederis. Die Hausherren führten schon 2:0 und 3:1, mussten aber froh sein, drei Punkte zu behalten, da Gächter (Brederis) in der Schlussphase an der Querlatte scheiterte.

FC Schwarzach – FC Egg: 0:2 (0:0)
FC Schwarzenberg – SC Admira Dornbirn: 2:1 (2:0)
FC Nüziders – SC Hatlerdorf: 4:0 (2:0)
SC Göfis – FC Sulzberg: 1:3 (1:1)
FC Mäder – SC Fußach: 1:3 (0:0)
SK Meiningen – SK Brederis: 4:3 (3:2)
SV Lochau – FC Kennelbach: 4:0 (1:0)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Schwarzenberg stoppte Admira
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.