Schwarze fühlen sich noch immer benachteiligt

Chefredakteurin Clara Akinyosoye
Chefredakteurin Clara Akinyosoye ©APA (Techt)
Schwarze Menschen fühlen sich in Österreich nach wie vor benachteiligt. Die Communities seien einerseits wirtschaftlich, kulturell und politisch sehr engagiert, so ein Lagebericht, andererseits seien Schwarze aber stark von Rassismus betroffen, außerdem werde ihnen die politische Partizipation schwer gemacht.

Alle Welt schaue wegen der Fußball-WM derzeit nach Afrika, erklärte Clara Akinyosoye, Chefredakteurin des Berichts. Deshalb wolle man nun auch auf die Situation der Schwarzen in Österreich aufmerksam machen. Man wolle zeigen, dass diese sehr aktiv seien und einen Beitrag zur Gesellschaft leisteten.

Schwarze seien allerdings besonders von Rassismus betroffen, bemühte Herausgeber Simon Inou einen drastischen Vergleich: “Unsere Hautfarbe ist unser Davidstern.” Der sogenannte Anti-Schwarze Rassismus herrsche in allen Lebensbereichen, sogar die deutsche Sprache verknüpfe illegale und negative Dinge mit dem Wort “schwarz”, etwa “Schwarzarbeit”, “schwarze Schafe” oder “Schwarzfahren”.

Auch in den Medien finde sich der Rassismus wieder, so Inou, wiewohl sich die Situation vor allem in den Qualitätsmedien verbessert habe. Noch immer komme es aber beispielsweise vor, dass in der Sportberichterstattung Leistungen von Schwarzen nicht als Leistung, sondern als “naturgemäß” und angeboren dargestellt würden. “Das ist gefährlich.”

Um afrikanische Migranten in Österreich zukünftig besser zu vernetzen, wurde heuer die Afrika Vernetzungsplattform gegründet, erklärte deren Obmann Alexis Neuberg. Mit der Plattform, die sich auch an Journalisten und Politiker richte, wolle man Bewusstsein schaffen und einen respektvollen Umgang vorantreiben. “Keine Toleranz” solle es aber für jene geben “die uns diskriminieren”. Deshalb werde man demnächst auch die FPÖ anzeigen, die behauptet habe, fast alle Nigerianer seien Drogendealer, so Neuberg. Die schwarze Community in Österreich umfasst derzeit rund 40.000 Menschen.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Schwarze fühlen sich noch immer benachteiligt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen