Schwangere Frau zu Fuß auf Südosttangente

Leichtsinn oder Verwirrung? Eine schwangere Frau, die zu Fuß auf der Wiener Südosttangente (A23) unterwegs war, versetzte am Donnerstagabend die Polizei in Alarmbereitschaft.

Ein Autofahrer entdeckte gegen 18.30 Uhr in der Nähe des Laabergtunnels die auf der Fahrbahn laufende Passantin, berichtete die Exekutive. Ein Einsatzwagen versuchte die Frau zu finden.

Sich zu Fuß im Fahrbahnbereich der Tangente aufzuhalten, sei „sehr gefährlich“, so der ÖAMTC. Bei einem Tempolimit von 80 km/h könne man in den Abendstunden von dichtem Kolonnenverkehr auf beiden Spuren ausgehen.

Was genau sich hinter der ganzen Sache verbarg, ist derzeit noch unbekannt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schwangere Frau zu Fuß auf Südosttangente
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen