Schussattacke: 13-Jähriger mit bleibenden Schäden

Ein 13 Jahre alter Jugendlicher, der von einem 14-Jährigen Ende Jänner in Klagenfurt mit einer Gasdruckpistole angeschossen worden ist, wird laut ORF Kärnten bleibende Schäden davontragen. Der Ältere hatte vier Schüsse auf das Opfer abgefeuert, der 13-Jährige wurde im Auge getroffen und schwer verletzt. Die Ärzte gaben an, das Auge sei massiv geschädigt. Es sei nur minimal Sehleistung vorhanden.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Schussattacke: 13-Jähriger mit bleibenden Schäden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen