AA

Schulz zum neuen Präsidenten des EU-Parlaments gewählt

Martin Schulz wird Präsident des EU-Parlaments.
Martin Schulz wird Präsident des EU-Parlaments. ©dapd
Der langjährige Fraktionschef der Sozialdemokraten Martin Schulz wurde Dienstag vormittag zum neuen Präsidenten des EU-Parlaments gewählt.

Martin Schulz erhielt gleich im ersten Wahlgang die notwendige absolute Mehrheit. Dafür wären 336 Stimmen der abgegebenen 670 notwendig gewesen. Der deutsche Sozialdemokrat erhielt 387 Stimmen. Sein Gegenkandidat, den britische Abgeordnete der Fraktion Konservativen und Reformisten, Nirj Diva, kam auf 142 Stimmen, für die liberale Britin Diana Wallis votierten 141 Abgeordnete.

Schulz ist der insgesamt 14. direkt gewählte Parlamentspräsident der EU seit 1979 und der fünfte Sozialdemokrat an der Spitze dieser Institution. Buzek erklärte zu Beginn, dass es “keine zweite Runde” im Wahlgang gibt, damit ist Schulz gewählt.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Schulz zum neuen Präsidenten des EU-Parlaments gewählt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen