Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schuldnerberatung in Wien

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Neue Wiener Schuldnerberatung startet. Für überschuldete WienerInnen gibt es seit Februar 2006 eine zentrale Anlaufstelle. Heuer wird mit rund 4.000 neuen KlientInnengerrechnet.

Die beiden bestehenden Wiener Schuldnerberatungen des Fonds Soziales Wien (FSW) und des Vereins für Kredit- und Wiedergutmachungshilfe (KWH) wurden zusammengeführt. Die Wichtigkeit dieser Einrichtung unterstrich heute, Donnerstag, Gesundheits- und Sozialstadträtin Mag.a Renate Brauner vor MedienverteterInnen: “Die neue Wiener Schuldnerberatung bündelt Kompetenz und Erfahrung von zwei Beratungsstellen. Sie bietet nun unter einem Dach professionelle Hilfe bei Überschuldung und beschäftigt sich dabei auch mit den negativen sozialen Begleiterscheinungen.” Das sei ungemein wichtig, so Brauner weiter, denn “hohe Schulden können zu sozialem Abstieg und dauerhafter sozialer Ausgrenzung führen”.

Insgesamt 21 MitarbeiterInnen bearbeiten in der Döblerhofstraße im dritten Bezirk (bei U3-Station Gasometer) die finanziellen und auch die damit einhergehenden sozialen Probleme der Betroffenen. Negative soziale Folgen sind zum Beispiel Wohnungslosigkeit, Krankheit und völlige soziale Desintegration. Auch am Arbeitsmarkt stellt Überschuldung ein schweres Arbeitsvermittlungshindernis dar. Hier bietet die Schuldnerberatung größtmögliche Unterstützung zur Steigerung der Chancen auf einen Wiedereinstieg.

Derzeit 5.000 KlientInnen in Beratung
Vom Start weg wurde die neue Wiener Schuldnerberatung hervorragend angenommen. “Zur Zeit melden sich täglich zwischen 20 und 25 Ratsuchende – davon sind 56 Prozent Männer und 44 Prozent Frauen”, so Brauner. Derzeit werden 5.000 KlientInnen intensiv durch die Schuldnerberatung betreut. Im Jänner und Februar wurden bereits 150 Privatkonkurse beantragt. Das sind um 12 Prozent mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Brauner: “Über das Jahr gesehen rechnen wir mit rund 4.000 KlientInnen, die sich neu beraten lassen werden.”

Informationen zur Wiener Schuldnerberatung gibt es im Internet hier oder telefonisch
unter 330 87 35.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schuldnerberatung in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen