Schulbeginn in Wien, NÖ und Burgenland

In Ostösterreich hat am Montag die Schule begonnen.
In Ostösterreich hat am Montag die Schule begonnen. ©APA
Start ins neue Schuljahr 2015/16: In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland beginnt am Montag, nach den neunwöchigen Sommerferien für rund 463.000 Schüler wieder die Schule.

Eine Woche später starten die restlichen rund 644. 000 Schüler in Vorarlberg, Tirol, Kärnten, Salzburg, Oberösterreich und der Steiermark ins neue Unterrichtsjahr. Rund 81.000 der insgesamt 1.107.000 Schüler sind heuer Taferlklassler.

Neuerungen im neuen Schuljahr

Das Schuljahr 2015/16 bringt zahlreiche Neuerungen: So wird etwa die neue Matura nicht nur an allen AHS, sondern auch an allen BHS abgewickelt. Damit steigt die Zahl der “Zentral-Maturanten” auf ungefähr 45.000. Die Umstellung der Hauptschulen auf Neue Mittelschulen geht in die Endphase, es gibt keine ersten Hauptschul-Klassen mehr.

Neu in den Schuldienst eintretende Pädagogen können ab diesem Schuljahr erstmals das neue Lehrerdienstrecht in Anspruch nehmen. Unter den 115.200 Lehrern befinden sich 1.600 Neulinge, die heuer anfangen, zu unterrichten.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schulbeginn in Wien, NÖ und Burgenland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen