Schülergruppe aus Wien in der Steiermark von Erdwespen attackiert

19 Personen mussten nach Wespenstichen behandelt worden.
19 Personen mussten nach Wespenstichen behandelt worden. ©dpa (Symbolbild)
Bei einem Ausflug in die Steiermark ist am Dienstag eine Schülergruppe aus Wien von einem Schwarm Erdwespen attackiert worden. 17 Kinder sowie zwei Aufsichtspersonen wurden gestochen und zeigten teilweise allergische Symptome.

Das Rote Kreuz bestätigte einen Bericht der “Kleinen Zeitung”, wonach die Helfer vom Roten Kreuz gegen 16.15 Uhr zum Einsatz nach Fladnitz an der Teichalm (Bezirk Weiz) gerufen wurden. Die Wiener Schüler dürften beim Besuch eines Pferdehofes zu nah an ein Wespennest in einem Erdloch herangetreten sein. Plötzlich schwärmten unzählige der Insekten aus und attackierten die Gruppe.

Nach Attacke von Erdwespen im Spital

Die besonders schmerzhaften Stiche der Erdwespen führten bei einigen der Kinder im Alter von neun und zehn Jahren zu extremen Schwellungen. Fünf Rettungsautos, ein Notarzt und ein praktischer Arzt waren im Einsatz und versorgten die Schüler. Fünf Kinder, die es schlimmer erwischt hatte, wurden zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. Laut LKH stellte sich heraus, dass sie doch nicht allergisch auf die Wespenstiche reagiert hatten. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schülergruppe aus Wien in der Steiermark von Erdwespen attackiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen