Schon wieder vorbei?

Gerücht oder traurige Wahrheit? Kate Hudson soll nicht mehr mit Alex Rodriguez zusammen sein. Und das, obwohl die Anzeichen auf eine langfristige Beziehung sich zuletzt immer mehr verdichtet hatten ...

Verlobung. Schwangerschaft. Und somit in weiterer Folge: Hochzeit und Kindersegen. Darüber wurde zuletzt laufend spekuliert, wenn von Kate Hudson und Alex Rodriguez die Rede war. Seit dem Frühjahr 2009 sind die beiden offiziell ein Paar und vor allem Miss Hudson überraschte ab diesem Zeitpunkt die Öffentlichkeit mit ihrer augenscheinlichen Hingabe zu “A-Rod”, wie ihr Freund von seinen Fans und Freunden genannt wird. Der Baseballspieler führte sein Team, die New York Yankees, sogar zum amerikanischen Meistertitel – und Kate war bei jedem Heimspiel mit dabei. Sogar ihren Sohn Ryder soll die 30-Jährige wegen A-Rod laufend vernachlässigt haben … doch jetzt scheint das alles Geschichte zu sein.

“Grundlose” Trennung?

Wie das “People”-Magazin berichtet, sollen Kate & Alex sich überraschend getrennt haben. Gründe für den Split werden keine genannt; im Gegenteil: es gab nicht ein einziges Anzeichen für Beziehungsprobleme, berichten Informanten der Zeitschrift.

Erst vor kurzem zeigte Hudson noch in der Talkshow von David Letterman, wie verliebt sie in ihren Freund war, doch seit dieser bei einem Gala-Dinner in Miami alleine gesichtet wurde, brodelt es in der Gerüchteküche. Demnach habe Rodriguez dort ausgelassen gefeiert – und zwar nicht alleine. “Er hat den ganzen Abend beim Dinner mit einer Blondine geflirtet und es sah so aus, als ob er Single wäre”, so ein Augenzeuge. Kate war währenddessen allein in New York, um ihren neuen Film “Nine” zu promoten. “Ja, es ist aus”, soll ein Freund des (Ex-)Paares kurz und knapp behauptet haben.

So abrupt die angebliche Trennung auch gekommen sein mag, so wenig verwundert sie einen dann doch, wenn man sich das Liebesleben der Kate H. in den letzten Jahren – nach ihrer Scheidung – so anschaut: Egal, ob Owen Wilson, Lance Armstrong, Dax Shepard und wie die (vermeintlichen) Affären der Goldie-Hawn-Tochter alle heißen: lange dauerten die Gspusis nie. Mal sehen, ob es Mr. Right für Kate Hudson da draußen überhaupt gibt …

(seitenblicke.at/Foto: AP)

Kommentare
Kommentare
Grund der Meldung
  • Werbung
  • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
  • Persönliche Daten veröffentlicht
Noch 1000 Zeichen