Schöner Kontostand: Schwede wegen Fehlbuchung wenige Stunden Milliardär

Traum von Yacht und Karibik-Reise währt nur kurz.
Traum von Yacht und Karibik-Reise währt nur kurz. ©APA, Symbolbild
Für ein paar Stunden hat ein Schwede den Traum von großem Reichtum träumen dürfen. Anders Loberg wollte eigentlich nur Geld für Einkäufe abheben, als er ein Guthaben von mehr als sechs Milliarden Kronen (724 Millionen Euro) vorfand, wie die Zeitung "Expressen" am Donnerstag berichtete.

Der 50-Jährige aus Östersund sagte dem Blatt, er sei angesichts der Summe regelrecht “benommen” gewesen. Er habe ein Foto von seinem Kontoauszug gemacht.

Traum währte nur kurz

Kurz habe er darüber nachgedacht, ob er die Summe auf ein Sparbuch überweisen solle, sagte Loberg. Außerdem habe er von einer eigenen Yacht und einer Reise in die Karibik geträumt. Allerdings wies sein Konto rund zwei Stunden später wieder das Guthaben aus, das seinem schmaleren Geldbeutel entspricht.

Ursache von Missgeschick unbekannt

Swedbank-Sprecherin Anna Sundblad sagte, sie habe von dem Missgeschick gehört, kenne aber die Ursache nicht. “Vielleicht hat das Geld eine andere Bank überwiesen. Es muss nicht zwangsläufig von uns kommen”, sagte Sundblad. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Schöner Kontostand: Schwede wegen Fehlbuchung wenige Stunden Milliardär
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen