Schönheitstipps aus dem alten Persien

©Disney
Wüste, Sonne und die aufregende Jagd nach einem geheimnisvollen Dolch. Am 30. September erscheint das spektakuläre und spannende Wüstenabenteuer PRINCE OF PERSIA - DER SAND DER ZEIT auf DVD und Blu-ray Disc. Walt Disney Pictures und Erfolgsproduzent Jerry Bruckheimer (Fluch der Karibik-Trilogie) entführen den Zuschauer in ein Reich unsterblicher Abenteuer und Legenden.

Auch im sechsten Jahrhundert hatten persische Frauen wie Prinzessin Tamina (im Film dargestellt von Gemma Arterton) schon ihre Tricks für glattere Beine und glänzendere Haare parat, die heute noch Grundlage für viele Kosmetikartikel sind:

Schwarzer Tee für glänzende Haare

Spülungen mit schwarzem Tee lassen die Haare glänzen: Dazu einfach einen viertel bis einen halben Liter Wasser aufsetzen und mit 3 bis 4 Beuteln schwarzen Tee (am besten ohne Aromastoffe) darin ziehen lassen. Anschließend abkühlen lassen und ins nasse Haar geben. Die Kopfhaut sollte man dabei auslassen. Nicht fönen, sondern die Haare an der Luft trocknen lassen.


Granatapfelkur für eine gepflegte Haut

Granatapfel hat viel Vitamin E, dadurch wirkt er anti-oxidativ und eignet sich hervorragend für die Feuchtigkeitspflege. Einfach auftragen und ein paar Minuten einwirken lassen. Natürlich kann man die Wunderfrucht auch essen: Im Herbst wird Granatapfel in orientalischen Fruchtgeschäften frisch angeboten.

Zuckerpaste für glatte Beine

„Halawa“ – die Haarenfernung mit Zuckerpaste – ist Anfang vielleicht etwas mühsam, wer sich aber mal dran gewöhnt hat, schwört darauf: Zucker und Zitronensaft zu einem Brei mischen, dazu etwas Honig und Olivenöl. Das ganze zum Kochen bringen bis der Zucker schmilzt und eine Karamellfarbe annimmt. Eine Minute Kochen und von der Herdplatte nehmen, immer mal wieder umrühren. Abkühlen lassen, mit der Haarwuchsrichtung auftragen, und mit einem Stoffstreifen entgegen der Haarwuchsrichtung abziehen.

„threading“ für schmale Augenbrauen

„Band Andazi“ – mit dieser Methode lassen sich feine Häärchen bei Augenbrauen oder im Gesichtsbereich entfernen. Einziges Utensil: ein Zwirnsfaden. Den Faden zwischen die Daumen und Zeigefinger beider Hände schlingen, so dass in der Mitte eine Schlaufe entsteht. Mit dem Faden über die zu enthaarende Hautpartie fahren. Die Haare klemmen sich so in den Faden und werden schnell heraus gerissen. Wichtig: auf trockener Haut anwenden, evtl. zuvor etwas Puder auftragen.

 

„PRINCE OF PERSIA – DER SAND DER ZEIT“ ist ab 30. September auf DVD und Blu-ray erhältlich!

  • VIENNA.AT
  • Acom Lifestyle Trends
  • Schönheitstipps aus dem alten Persien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen