Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schnee lässt auf sich warten

Bis zu 30 Zentimeter Schnee sollen am Adventwochenende in Österreich fallen. Nur Wien muss auf die weiße Pracht noch warten.
In vielen Städten, beispielsweise in Graz, wird es am ersten Adventswochenende winterlich. Nur Wien muss auf einen Besuch von Frau Holle vermutlich noch ein bisschen warten – Schnee oder Regen lautet hier die Frage. “In der Nacht auf Samstag wird zwar auch die Bundeshauptstadt von Niederschlägen erfasst, ob es sich für nennenswerten Schneefall bis in die Innenstadt ausgeht, lässt sich aus heutiger Sicht aber noch nicht genau sagen”, erklärte ZAMG-Meteorologe Harald Seidl. Zumindest zu Beginn bleibt es bei leichtem Nieselregen, der sich im Bereich des Wienerwalds aber allmählich in Schneefall wandeln könnte.

Ein Schneetief zieht laut Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) von Freitag auf Samstag über das ganze Land und bringt Neuschneemengen von bis zu 30 Zentimetern. Diese Spitzenwerte werden im Süden in den Karawanken erwartet. Auch die Täler und Niederungen sollen angezuckert werden – fünf bis 25 Zentimeter Neuschnee sind möglich, so die Meteorologen am Mittwoch in einer Aussendung.

Im Westen schneit es laut der Prognose bereits Freitagvormittag, bis Samstag früh kann sich sogar am Bodensee eine gut zehn Zentimeter dicke Schneeschicht bilden. Am Arlberg oder im Bregenzer Wald können es bis zu 25 Zentimeter sein. Erstmals winterlich wird es dank des Tiefs auch in Salzburg und Linz.

Spätestens Freitagmittag rieseln dann auch im Süden die ersten Flocken vom Himmel. “Die größten Neuschneemengen erwarten wir uns entlang der Grenze zu Slowenien. Hier sind bis zu 25 Zentimeter Neuschnee möglich”, prognostizierte ZAMG-Meteorologe Paul Rainer. Für die südliche Steiermark sieht die Prognose eine mindestens zehn Zentimeter dicke Schneeschicht vor.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schnee lässt auf sich warten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen