Schmuggler auf A21: 31.000 Zigaretten sichergestellt

Auf der A21 wurden in einem Kleinbus 31.000 Zigaretten sichergestellt.
Auf der A21 wurden in einem Kleinbus 31.000 Zigaretten sichergestellt. ©Symbolbild bilderbox.at
Auf der Außenringautobahn (A21) konnten Zollbeamte bei einer Kontrolle in einem Kleinbus mit deutschem Kennzeichen 31.160 Zigaretten sicherstellen. Die neun Insassen mussten sollten die Ware nach Deutschland bringen.

Die neun Insassen des Schmuggler-Busses, serbische Staatsbürger, wurden nach dem Zigaretten-Fund laut einer Aussendung bei der zuständigen Finanzstrafbehörde angezeigt.

Zollhunde durchsuchten Schmuggler-Bus auf der A21

Die Fahnder hatten den Kleinbus gemeinsam mit den Zollhunden “Pit” und “Spike” sowie unter Einsatz eines Röntgenfahrzeuges durchsucht. Dabei hätten sie “in allen nur erdenklichen Hohlräumen” – in den extra für die Schmuggelfahrt ausgehöhlten Fahrzeugsitzen, im Reservereifen, in einem mitgeführten ausgehöhlten Kompressor, in einer Kühltasche, in einem Staubsauger und in einem Unterlegekeil – die Tausenden Zigaretten gefunden. Die Schmuggelware soll für Deutschland bestimmt gewesen sein, so der Zoll.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Schmuggler auf A21: 31.000 Zigaretten sichergestellt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen