Schmied: Keine Verlängerung für MUMOK-Direktor

Neue Leitung soll für "frische Impulse" sorgen
Neue Leitung soll für "frische Impulse" sorgen ©APA (Fohringer/Archiv)
Kulturministerin Schmied wird den bis Ende September 2010 laufenden Vertrag von MUMOK-Direktor Edelbert Köb nicht verlängern. "Ich wünsche mir dort eine Veränderung", sagte die Ministerin am Montagnachmittag. Von einer neuen Leitung erwarte sie sich "frische Impulse". Der Posten soll bereits Ende dieser Woche ausgeschrieben werden.

Eine Erweiterung des Museums Moderner Kunst Stiftung Ludwig Wien (MUMOK) um die neben dem Museum gelegenen Räumlichkeiten der Kunsthalle Wien hielte Schmied für “nahezu eine ideale Lösung”. Ob es dabei zu einem Kauf oder einer Miete der Räumlichkeiten von der Stadt Wien kommen soll, sei nebensächlich. Die Geldmittel dazu seien jedenfalls vorhanden. “Das Drahdiwaberl in Gang zu setzen”, das ein Weiterziehen der Kunsthalle Richtung Künstlerhaus bedeuten würde, halte sie für “eine absolut sinnvolle Maßnahme”, so die Ministerin.

Edelbert Köb (67) leitet das MUMOK seit Jahresbeginn 2002 und war 2006 von Schmieds Amtsvorgängerin Elisabeth Gehrer bis 2010 verlängert worden. Er hatte immer wieder auf die Platznöte seines Museums, das im Gebäude im Museumsquartier weniger Fläche zur Verfügung hatte als zuvor, hingewiesen und Neubaupläne oder Erweiterungen (etwa auf der Donauplatte oder in St. Marx) in die Diskussion eingebracht. Dieser Platzbedarf war von Schmied in den vergangenen Monaten auch anerkannt worden. Dennoch wird er, anders als sein Kollege Peter Noever, der das Museum für angewandte Kunst (MAK) seit 1986 leitet und im Vorjahr von Schmied um zwei weitere Jahre bis Ende 2011 verlängert worden war, seine Arbeit nicht fortsetzen können.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schmied: Keine Verlängerung für MUMOK-Direktor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen