Schlimmer Unfall auf der Höhenstraße

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
BMW kam aus noch ungeklärter Ursache von der Straße ab, überschlug sich und kam erst acht Meter später wieder zum Stehen - der Fahrer wurde schwer verletzt.

Unbekannte Ursache, spektakuläre und leider auch fatale Wirkung: Ein BMW ist am Sonntagabend derart von der Wiener Höhenstraße abgekommen, dass er erst acht Meter von der Fahrbahn entfernt zum Stillstand kam. Der 22-jährige Lenker wurde lebensgefährlich, seine zwei Jahre ältere Beifahrerin leichter verletzt.

Der Meidlinger war gegen 22.10 Uhr von Döbling unterwegs in Richtung Hernals, als sein Gefährt kurz nach dem „Häuserl am Roan“ nach links abkam, zwei Betonleitblöcke streifte und nach einer Schleuderpartie samt Überschlag im angrenzenden Waldstück landete.

Der 22-Jährige erlitt laut Polizei u.a. einen Milzriss, eine Trümmerfraktur der rechten Hand sowie eine Blessur am linken Lungenflügel. Seine burgenländische Beifahrerin zog sich Schnittwunden am Kopf und beiden Unterarmen zu.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schlimmer Unfall auf der Höhenstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen