Schlechte Zeiten für "GZSZ"-Star!

"GZSZ"-Star Anne Menden, 25, durchlebt zurzeit mit Sicherheit keine guten Zeiten: wegen hoher Schulden sollen die Konten der jungen Schauspielerin gepfändet worden sein - auch ihr Gehalt soll nun an die Bank gehen!

So ein Schicksal würde man wohl nur ihrem fiesen “GZSZ”-Alter-Ego Emily Höfer wünschen: Anne Menden soll zurzeit auf hohen Schulden sitzen – das Finanzamt soll deshalb ihre Konten gepfändet haben!

Das Geld ist weg!

“Die Situation ist belastend für mich, aber ich werde es schaffen.”, gestand der Soap-Star der deutschen Tageszeitung “Bild”. Seit sieben Jahren ist Menden als Oberzicke Emily Höfer in “Gute Zeiten, schlechte Zeiten” zu sehen, vor drei Jahren kaufte sie sich auf Kredit eine Wohnung um 270.000 Euro. Ein Fehler.

Damals habe ihr der Bauherr nämlich versprochen, so Menden, die Grunderwerbssteuer zu übernehmen – auf das Geld wartete das Finanzamt aber vergeblich. “Ich habe den falschen Leuten vertraut. Das merkte ich erst, als das Finanzamt plötzlich Nachzahlungen von mir wollte.”

Geld, das Anne Menden nicht auf einmal zahlen kann – auch bei den Kreditraten für ihre Wohnung soll sie nicht nachgekommen sein – sie habe – laut “Bild” – den Kaufvertrag gegen eine Vergleichszahlung von 70.000 Euro lösen müssen. Ihr RTL-Gehalt gehe nun an die Bank, nur das Existenzminimum soll ihr bleiben.

(seitenblicke.at/foto:rtl/benno kraehahn)

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Schlechte Zeiten für "GZSZ"-Star!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen