Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Schlaflos in Chile

US-Schauspielerin Scarlett Johansson („Lost in Translation") erhielt mitten auf einer Pressekonferenz eine Liebeserklärung von einem chilenischen Reporter. Er könne gar nicht mehr schlafen, erklärte der junge Mann.

Während einer Pressekonferenz anlässlich des Filmfestivals in Venedig hat US-Schauspielerin Scarlett Johansson („Lost in Translation”) eine ungewöhnliche Liebeserklärung erhalten: „Ich kann nachts nicht schlafen, weil ich an Sie denken muss. Tut mir Leid, ich musste das einfach sagen”, sagte ein junger chilenischer Reporter am Freitag.
Er sei nicht nur Journalist, sondern auch Schauspieler und wüsste gern, welchen Film sie mit ihm drehen würde, bat der junge Mann die 19-Jährige. „Single White Female”, nannte Johansson schlagfertig einen Titel. Im Deutschen hieß der 1992 erschienene Film „Weiblich, ledig, jung, sucht…”. Das klingt zwar wie eine Kontaktanzeige, es wurde aber kein Liebhaber, sondern eine Mitbewohnerin gesucht.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Schlaflos in Chile
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.