Schlafende Frau in Wiener U6 zu bestehlen versucht - Täter flüchtete über Gleise

Ausgehend von der U6 Station Thaliastraße kam es zu einer Verfolgungsjagd
Ausgehend von der U6 Station Thaliastraße kam es zu einer Verfolgungsjagd ©Wiener Linien/Manfred Helmer (Sujet)
Sonntagfrüh gegen 9:15 Uhr kam es im Bereich der U6-Station Thaliastraße zu einem Zwischenfall, der zu einer Verfolgungsjagd über Gleise und einer daraus resultierenden U-Bahn-Störung führte.

Ein 61-Jähriger ist am Sonntag beobachtet worden, wie er eine in der U-Bahn schlafende Frau bestehlen wollte. Vom Zeugen (36) zur Rede gestellt, flüchtete der Slowake und versuchte schließlich sogar über die Gleise zu entkommen, berichtete die Wiener Polizei.

Verfolgungsjagd über U6-Gleise: U-Bahn-Störung wegen Stromabschaltung

Der Zeuge hatte in der Zwischenzeit bei der Polizei Alarm geschlagen, den Mann durch die Station Thaliastraße aber auch selbst verfolgt, worauf dieser ihm mit Pfefferspray drohte. "Polizisten konnten nach der Stromabschaltung durch die Wiener Linien die Verfolgung aufnehmen und den Tatverdächtigen kurze Zeit später festnehmen", berichtete Polizeisprecher Daniel Fürst.

Festnahme nach versuchtem Diebstahl an schlafender Frau in Wiener U-Bahn

Der Mann - gegen ihn bestand bereits ein Aufenthaltsverbot - habe neben dem Pfefferspray in seinem Rucksack noch zwei Messer und Einbruchswerkzeug dabei gehabt. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schlafende Frau in Wiener U6 zu bestehlen versucht - Täter flüchtete über Gleise
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen