Schiffsunglück im Kongo forderte 15 Menschenleben

Ein Schiffsunglück in der Demokratischen Republik Kongo hat mindestens 15 Menschenleben gefordert. Nach Angaben der Behörden werden weitere 88 Passagiere vermisst, während 97 Menschen direkt nach dem Unglück gerettet wurden. Die überladene Fähre war am Sonntag früh auf dem Kongo-Fluss gesunken. Im Kongo zählen Fähren wegen der vielen Wasserläufe zu den wichtigsten Verkehrsmitteln.
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Schiffsunglück im Kongo forderte 15 Menschenleben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen