Schiff mit Bootsflüchtlingen vor Kanada gestoppt

Ein Schiff mit 76 mutmaßlichen Bootsflüchtlingen an Bord ist von kanadischen Sicherheitskräften vor der Pazifikküste des Landes gestoppt worden. Wie die kanadische Zeitung "Globe and Mail" am Samstag in ihrer Online-Ausgabe berichtete, eskortierte ein Kriegsschiff die "Ocean Lady" anschließend nach Victoria. Schüsse seien nicht gefallen, auch sei bei der Aktion niemand verletzt worden.

Die Menschen an Bord sagten den Behörden, sie wollten nach Kanada. Alle wurden festgenommen. Ihre Herkunft war zunächst unklar.

Der kanadische Minister für öffentliche Sicherheit, Peter Van Loan, sagte, ersten Hinweisen zufolge könnte das Schiff aus Sri Lanka stammen. Alle 76 Männer seien gesundheitlich in guter Verfassung. Sie würden dennoch medizinisch untersucht und von der Einwanderungsbehörde befragt. Vor zehn Jahren waren mehrere Schiffe mit insgesamt mehr als 400 illegalen Einwanderern aus China vor der Pazifikküste Kanadas aufgegriffen worden.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Schiff mit Bootsflüchtlingen vor Kanada gestoppt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen