Schienenersatzverkehr auf der Linie U1

In der Haltestelle Taubstummengasse musste der U-Bahn-Verkehr eingestellt werden. Grund war der Brand einer Dämmmatte, der Sachschaden blieb gering.

Der Brand einer Dämmmatte in Bereich der Gleisanlage in der Haltestelle Taubstummengasse hat am Donnerstagvormittag zu einer zeitweiligen Einstellung des Fahrbetriebs der Wiener U-Bahnlinie 1 geführt. Zwischen Karlsplatz und Reumannplatz wurde die Fahrgäste eine knappe halbe Stunde lang stattdessen mit Bussen befördert.

Nach Angaben der Wiener Linien hatte eine brennende Dämmmatte am Gleiskörper 1 in der Haltestelle Taubstummengasse für Rauchentwicklung gesorgt. Feuerwehr und Polizei rückten aus. Die Brandursache stand zunächst nicht fest, es könnte sich aber um eine achtlos weggeworfene Zigarette handeln.

Das Feuer wurde rasch gelöscht. Bei dem Zwischenfall ist niemand verletzt worden. Der Sachschaden ist laut Polizei gering.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schienenersatzverkehr auf der Linie U1
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen