Scheidungsmesse künftig zweimal jährlich

©© Bilderbox
Die Scheidungsmesse wird in Zukunft zweimal jährlich in Wien stattfinden. Laut Veranstalter Anton Barz sind die Vorbereitungen bereits voll im Gang. Es gibt zwei Termine: 17. und 18. Mai sowie 1. und 2. November.

Hilfsorganisationen, Beratungs- und Informationseinrichtungen, staatliche, kirchliche und private Institutionen bzw. Firmen können sich noch bis Ende März um einen Platz auf der Messe im Frühling bewerben.

Zugelassen werden Aussteller, die mit den Themen Trennung, Scheidung und Neubeginn “in verantwortungsvoller Weise umgehen”, hieß es am Dienstag in einer Aussendung. Auch Vorträge und Podiumsdiskussionen wird es geben. Kinder der Besucher werden durch pädagogisch geschultes Personal betreut.

Die Scheidungsmessen können bei freiem Eintritt besucht werden. Spektakuläre Produkte oder sensationelle Aufmachungen seien nicht vorgesehen, wurde betont. Im Vorjahr fand das Event erstmals statt – mit jeweils einer Ausgabe in Wien und Linz. Dort ist aber keine Messe mehr vorgesehen: In Oberösterreich habe es aber sowohl von der Stadt, als auch dem Land und der Diözese nur ablehnende Haltungen gegeben, so Barz.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Scheidungsmesse künftig zweimal jährlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen