Schadstoffeinsatz auf der Wiener Außenringautobahn (A21)

Schadstoffeinsatz auf der Wiener Außenringautobahn: 500 Liter Diesel mussten abgepumpt werden.
Schadstoffeinsatz auf der Wiener Außenringautobahn: 500 Liter Diesel mussten abgepumpt werden. ©FF-WR-NEUDORF.AT - Biegler
Auf der Wiener Außenringautobahn (A21) kam es am Dienstagabend zu einem Schadstoffeinsatz der Freiwilligen Feuerwehr. Rund 500 Liter Diesel mussten abgepumpt werden.
Schadstoffeinsatz auf A21

Auf einem Parkplatz in Fahrtrichtung Wien mussten am Dienstagabend rund 500 Liter Diesel aus dem undichten Tank eines Sattelschleppers abgepumpt werden. Die Wiener Neudorfer Einsatzkräfte rückten dazu mit dem Schadstoffzug auf die A21 aus. In der Anfangsphase wurde mit Bindemitteln die Ausbreitung des auslaufenden Treibstoffes durch die Freiwilligen Feuerwehren Sparbach und Sittendorf verhindert. Als der Schadstoffzug eintraf, wurden weitere große Mengen an Bindemitteln auf einer Länge von 200 Metern über den Parkplatz aufgetragen. Parallel dazu wurde der undichte Treibstofftank mit Hilfe einer pneumatischen Pumpe ausgepumpt. Nach dem rund zweistündigen Einsatz wurde die Reinigung des Parkplatzes an eine Fachfirma und die Einsatzstelle an die Asfinag übergeben.

(Red.)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Schadstoffeinsatz auf der Wiener Außenringautobahn (A21)
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen