Sarkozys jüngster Sohn warf Tomate und Papierkugeln auf Polizistin

Louis Sarkozy mit Mama Carla Bruni.
Louis Sarkozy mit Mama Carla Bruni. ©AP
Der jüngste Sohn des französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy hat eine wachhabende Polizistin vor dem Präsidentenpalais in Paris mit Papierkügelchen und einer Tomate beworfen.

Der 15-jährige Louis Sarkozy spielte am Donnerstag im Hof des Elysee-Palastes mit zwei Freunden, wie die Nachrichtenagentur AFP am Wochenende aus Polizeikreisen erfuhr.

Demnach wurde gegen Abend eine wachhabende Polizistin auf der gegenüberliegenden Straßenseite zunächst mit einer Papierkugel und dann mit einer Tomate beworfen. Als sie von einer weiteren Papierkugel an der Wange getroffen wurde, erkundigte sie sich bei den Gendarmen, die vor dem Zaun zum Elysee-Palast Wache standen, nach der Herkunft der Wurfgeschoße.

Die Gendarmen wiesen auf Louis Sarkozy und seine Freunde. Nicolas Sarkozy habe sich später bei der Polizistin entschuldigt, die auf eine Anzeige verzichtet habe, hieß es. Der Elysee-Palast wollte sich auf Anfrage nicht zu dem Vorfall äußern. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Sarkozys jüngster Sohn warf Tomate und Papierkugeln auf Polizistin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen