Sao Paulo Fashion Week: Weniger geht nicht

Exzentrische und ausgefallene Mode in Brasilien auf der Sao Paulo Fashion Week 2010
Exzentrische und ausgefallene Mode in Brasilien auf der Sao Paulo Fashion Week 2010 ©AP
Durch das Motto „Es gibt kein schöneres Styling als den nackten Körper einer Frau“ ließen sich die Modedesigner inspirieren. Und Stars wie Paris Hilton, Eva Herzigova und Gisele Bündchen zeigten die exzentrische Mode.
Fashion Week-Stars und Models
Fashion Week-Sexy Bademode
Fashion Week-Kollektionen
Fashion Week-Modelabel Neon

Die Sao Paulo Fashion Week gilt als größte Modenschau Brasiliens. Es defilierte auch Top-Model Gisele Bündchen erstmals nach der Geburt ihres Sohnes Benjamin im Dezember 2009 wieder über den Laufsteg. “Ich war sehr aufgeregt. Aber ich bin sehr glücklich, denn alles hat geklappt”, sagte die 29-jährige Brasilianerin. Stars wie Paris Hilton oder das Supermodel Eva Herzigova liefen ebenfalls für Designer.

Die Trends dieser Modewoche zeigen klar „weniger ist mehr“. Man findet sexy Bademodenkollektionen mit Einteiler-Modellen in Printmustern oder neue innovative Bikiniformen. Auch Tops im gemusterten, transparenten Look zeigen die Frau von heute von der freizügigen Seite. Aufgefallen sind auch eine verstärkte Verwendung der Netz-, Fransen- und Häkellooks. Weiters inspirierten Themen wie „Halloween“, geometrische Formen oder die “Vogelwelt” die Designer, die die Models auch mit so manchen ausgefallenen Kopfschmuck verschönerten.

Neon bietet den Höhepunkt der knappen Mode

Mit einer gewagten Aktion hat das brasilianische Modelabel Neon bei der Fashion Week für Aufsehen gesorgt . Die für spektakuläre Auftritte bekannte Marke schickte das Model Daniela Piala (19) mit einer völlig transparenten Plastikfolie auf den Laufsteg, die nichts, aber auch gar nichts verbarg. Neon habe bereits in der Vergangenheit mit knappen String-Tanga-Bikinis und Topless-Modellen gearbeitet. “Und weil wir diesmal auch Plastik als Material einsetzen, gibt es nichts besseres als völlige Transparenz.”

Pflicht für Models: Ausweis und Essen

Abschließend ist anzumerken das die Veranstalter der Fashion Week und die Modelagenturen äußerst besorgt um den Schutz der Models sind, die seit neuestem ein Mindestalter und kein gesundheitsschädliche Gewicht haben müssen. In Spanien wurden bereits Models von der Madrider Modewoche ausgeschlossen, weil sie zu dünn waren.

Die Bildergalerien zeigen Mode der Designer: Andre Lima, Ronaldo Fraga, Alexandre Herchcovitch, Colcci, Amapo, Paola Robba, Neon, Lino Villaventura, Adriana Degrea, Ana Salazar, Animale, Jefferson Kulig, Samuel Cirnansck, Movimento, Fause Haten, Simone Nunes, Maria Bonita, Triton, Agua de Coco by Liana Thomaz, Cia Maritima, Rose Cha, Erika Ikezili, Priscilla Darolt, Tufi Duek

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Sao Paulo Fashion Week: Weniger geht nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen