Sanierung am Flughafen Wien: "Grooving"-Arbeiten auf Piste 16/34

Am Flughafen Wien wird umgebaut
Am Flughafen Wien wird umgebaut ©DAPD (Sujet)
Die Sanierungsmaßnahmen an der Piste 16/34 am Flughafen Wien in Schwechat wurden im Frühjahr abgeschlossen - nun sind die angekündigten Restarbeiten - das "Grooving" - durchzuführen. Mit den dazugehörigen Maßnahmen wird am Mittwoch begonnen.
Sanierung abgeschlossen

Bei den “Grooving”-Arbeiten auf Piste 16/34 werden Rillen in die 220.000 Quadratmeter große Pistenoberfläche gefräst, um bei starken Regenfällen ein Abrinnen des Wassers zu gewährleisten. Der Start erfolgt einer Aussendung vom Flughafen Wien zufolge am Mittwoch.

Arbeiten nachts auf der Piste am Flughafen

Weil nach der Sanierung im Frühjahr zuerst das Aushärten der großflächigen Asphaltschicht abgewartet werden musste, die Maßnahmen aber noch vor Beginn der kalten Jahreszeit zu erfolgen hätten, würden die Grooving-Arbeiten nun “in bis zu 16 Nächten” im Zeitraum vom 2. bis 26. Oktober 2013 durchgeführt.

“Um die Auswirkungen auf Wien zu verringern, wird bei Wind aus östlicher Richtung die Piste 16/34 nur in den verkehrsarmen Zeiten und für den kürzest möglichen Zeitraum gesperrt”, so der Flughafen Wien. Damit werde gewährleistet, “dass die Piste 11 so wenig wie möglich angeflogen wird und der Großteil der nächtlichen Landungen noch auf der Piste 16/34 abgewickelt werden kann”.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sanierung am Flughafen Wien: "Grooving"-Arbeiten auf Piste 16/34
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen