Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Samba im Schnabelholz

Wohl dem, der einen Oberdan Alves Carneiro hat. Der 34-jährige Sambatänzer verlässt RW Rankweil und geht vorerst bis Sommer 2004 für den Enjo SCR Altach auf Torejagd.

Carneiro machte mit den Rot-Weißen den Durchmarsch von der Landesliga in die Westliga. Nach Tormann Robert Almer und Verteidiger Stefan Köck verpflichtete SCR Altach mit Oberdan Carneiro seinen Wunschstürmer und dieser soll vor allem in den beiden Aufstiegsspielen die Rheindörfler in die Red-Zac-Erste Liga schießen. „Wir können uns Carneiro finanziell einfach nicht mehr leisten“, so Rankweil-Obmann und Trainer Manfred Engler. ”Ich habe ihm aber nochmals die Möglichkeit gegeben, bei einem Ländle-Topclub unterzukommen“, so Engler.

Carneiro hatte einen Vertrag bis 30.6.2004. „Wir sind eine junge Vorzeigemannschaft in der RLW, aber das Umfeld in Rankweil tut gar nichts für uns“, ärgert sich Mani Engler. „Nun wird es trotz dem fünften Tabellenplatz einen erbitterten Abstiegskampf geben.“ Sportlich können wir diesen Abgang nicht kompensieren nun muss die Mannschaft Verantwortung übernehmen.“

„Carneiro war für mich eine Lebensgarantie.“ Nicht weniger als 102 Tore erzielte Carneiro für Rankweil, in der jetzigen RL-Saison traf er 14 Mal und führt die Torschützenliste an.

Pikanterie  am Rande: Carneiro wird nach seiner Rotsperre erstmals im SCRA-Dress auf der Gastra gegen Rankweil (27.März) auflaufen.

Zusammenarbeit Altach und Rankweil
Mit Dzemo Neslanovic und Simon Maier hat SCR Altach zwei junge talentierte Spieler bei RW Rankweil „geparkt“. Es wird in Zukunft auch so sein, dass zwischen Altach und Rankweil eine Zusammenarbeit besteht, so Altach-Sportdirektor Regtop. „Denn die sollen bei anderen Klubs Spielpraxis sammeln, um dann bei uns in der Ersten Liga wieder zurückzukehren.“

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Samba im Schnabelholz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen