Salzburger stirbt nach 300-Meter-Absturz mit Pkw

Stuhlfelden - Nach einem Absturz über 300 Meter steiles Gelände mit seinem Pkw ist ein 58-jähriger Mann aus Stuhlfelden (Pinzgau) am Donnerstagmorgen ums Leben gekommen.

Der Mann war in der Nähe seines Wohnortes mit seinem Auto von der Straße abgekommen. Der Wagen stürzte rund 300 Meter über steiles Gelände und überschlug sich. Dabei wurde der Lenker aus dem Fahrzeug geschleudert und getötet, teilte die Polizei in einer Aussendung mit.

Der 58-jährige wollte auf den Manlitzberg fahren. Kurz nach dem sogenannten Zinzelngut kam es dann zum Unfall. Das Auto kappte beim Absturz eine Stromleitung und blieb knapp oberhalb des Leitengutes total zertrümmert liegen. Nachbar hörten den Krach und verständigten Polizei und Rotes Kreuz. Der Notarzt versuchte noch, den Verunglückten wiederzubeleben, musste aber schließlich dessen Tod feststellen.

  • VIENNA.AT
  • Pinzgau
  • Salzburger stirbt nach 300-Meter-Absturz mit Pkw
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen