Salzburg will Spiel gegen Villareal "genießen"

Huub Stevens stapelt tief: "Wir sind und bleiben der Außenseiter"
Huub Stevens stapelt tief: "Wir sind und bleiben der Außenseiter" ©APA
Auf Meister Red Bull Salzburg wartet am Donnerstag (19.00 Uhr) die nächste große internationale Bewährungsprobe. Nach dem sensationellen Auftaktsieg bei Lazio Rom gastiert der spanische Topclub Villarreal in der Gruppenphase der Europa League in Wals-Siezenheim.

Dabei geht es um die Tabellenführung in Gruppe G, haben doch auch die Spanier ihr Auftaktspiel gegen Lewski Sofia mit 1:0 gewonnen. Salzburg-Trainer Huub Stevens sieht sein Team trotz der guten Ausgangsposition im Kampf um den Aufstieg weiterhin als Außenseiter. Druck will der Niederländer, der 1997 mit Schalke den Vorgängerbewerb UEFA-Cup gewonnen hatte, keinen aufkommen lassen. “Wir müssen dieses Spiel gegen Villarreal genießen, denn wir haben nicht jede Woche so einen Gegner hier”, erklärte Stevens vor der Heimpremiere von Red Bull in einer europäischen Gruppenphase.

“Wir sind und bleiben Außenseiter”
Villarreal ist mit zwei Punkten aus fünf Spielen katastrophal in die Liga gestartet, 2008 war der Kleinstadtclub noch Vizemeister gewesen. “Wir sind und bleiben der Außenseiter, denn es geht gegen eine spanische Mannschaft, die Woche für Woche gefordert wird”, meinte Stevens. “Wir werden das zwar auch, aber anders.” Villarreal verfügt über ein Starensemble – darunter die spanischen Europameister Marcos Senna, Santi Cazorla und Joan Capdevila.

Schiemer wieder als “Staubsauger”?
“Diese Mannschaft verzeiht keinen Fehler. Daher müssen wir diese Fehler vermeiden”, sagte Stevens, der vor der Abwehr erneut Defensiv-Allrounder Franz Schiemer als “Staubsauger” aufbieten dürfte. Der Bullen-Coach kann personell aus dem Vollen schöpfen, scheint seine Stammformation gefunden zu haben. Die Flügelzange werden erneut Somen Tchoyi und Dusan Svento bilden, als Solospitze fungiert der zuletzt wieder treffsichere Marc Janko.

Stevens erwartet Gegner offensiv
Stevens warnte vor allem vor Kapitän Senna, dem Schlüsselspieler der Spanier im defensiven Mittelfeld. “Ich kenne seine Qualitäten. Wir müssen unsere ausspielen, um dagegenzuhalten”, sagte der Red-Bull-Trainer. Villarreal wird mit einer offensiven Aufstellung mit den beiden Teamstürmern Giuseppe Rossi (ITA) und Nilmar (BRA) erwartet, dazu Cazorla und Robert Pires auf den Flügeln. “Sie sind eine clevere Mannschaft, die warten kann, die Geduld hat und die sehr schlau bei Standards ist”, meinte Stevens. Trotzdem: “Wir wollen erfolgreich sein”, betonte Stevens. “Es muss ein schöner Tag und ein schönes Spiel werden, das die Fans begeistert.” 20.000 sollen es gegen Villarreal werden in Wals-Siezenheim.

Spanier wollen sich in Salzburg aus der Krise schießen
Villarreal ist mit nur zwei Punkten aus fünf Spielen in die spanische Fußball-Meisterschaft gestartet, Neo-Trainer Ernesto Valverde sieht sich bereits leichter Kritik ausgesetzt. “Wir werden aus dieser Situation herauskommen”, versprach der 45-Jährige. “Dazu brauchen wir natürlich Siege.”

Villareal schont Abwehrchef
Im Hinblick auf das Sonntag-Heimspiel in der Liga schont Valverde in Salzburg unter anderem den uruguayischen Abwehrchef Diego Godin, der am Wochenende in La Coruna (0:1) einen Schlag auf den Oberschenkel bekommen hatte. Dazu fehlt Mittelfeldspieler Ariel Ibagaza mit Achillessehnenproblemen. Entscheidend werden laut Valverde die ersten Minuten. “Dort sind wir zuletzt mehrmals bestraft worden”, betonte der Chefcoach.

Respekt vor den Bullen
Die Favoritenrolle wollen sich die Spanier trotz ihres hochklassigen Kaders nicht in die Schuhe schieben lassen. “Salzburg hat einen Club wie Lazio (2:1) geschlagen, den viele als Favorit gesehen haben – in diesem Spiel und in der Gruppe”, erinnerte Joan Capdevila, einer von drei spanischen Europameistern bei Villarreal. “Von Favoriten zu reden, ist daher nicht angebracht. Wir wissen, dass sie sehr schwierige Gegner sein werden.”

Kunstrasen “darf keine Ausrede sein”
Respekt haben die Villarreal-Stars nicht nur vor dem Salzburger Team, sondern auch vor dem Kunstrasen in der Red Bull Arena. “Der Ball rollt anders, aber das darf keine Ausrede sein”, meinte der Uruguayer Sebastian Eguren, der mit dem wiedergenesenen Kapitän Marcos Senna im defensiven Mittelfeld erwartet wird. “Salzburg wird eine große Herausforderung, denn auch für sie ist es ein sehr wichtiges Spiel”, sagte Eguren.

Villareals Vorbereitung lief nicht nach Wunsch
Die Spanier landeten Mittwochmittag in der Mozartstadt, nachdem die Vorbereitung in der Heimat stark vom Wetter beeinträchtigt worden war. Heftige Regenfällen an der Mittelmeerküste hatten am Dienstag sogar zu einem Abbruch des Trainings geführt. Valverde, der 2006 mit Athletic Bilbao im UEFA-Cup an der Wiener Austria gescheitert war, will sich davon nicht beunruhigen lassen. “Wir sind vorbereitet”, sagte der Trainer, der im Sommer dem zu Real Madrid abgewanderten Manuel Pellegrini nachgefolgt war.

Mögliche Aufstellungen:
Red Bull Salzburg – Villarreal CF
Stadion Wals-Siezenheim, 19.00 Uhr/live Sky, SR Costas Kapitanis/Zypern

Salzburg: Gustafsson – Schwegler, Sekagya, Afolabi, Ulmer – Schiemer – Tchoyi, Leitgeb, Pokrivac, Svento – Janko
Ersatz: Arzberger – Dudic, Opdam, Vladavic, Cziommer, Augustinussen, Jezek, Zickler, Nelisse
Es fehlen: Ngwat-Mahop, Pitak (beide verletzt), Aufhauser, Ilic, Boussaidi, Traoui (alle nicht bei UEFA genannt)
Villarreal: Diego Lopez – Javi Venta, Gonzalo, Marcano, Capdevila – Cazorla, Senna, Eguren, Pires – Rossi, Nilmar
Ersatz: Oliva – Angel Lopez, Fuentes, Bruno, Jonathan Pereira, Cani, J. Llorente, Escudero
Es fehlen: Godin (Oberschenkelverletzung), Ibagaza (Achillessehnenverletzung), Fuster (nicht im Kader)

Parallel-Spiel: Lewski Sofia – Lazio Rom (19.00 Uhr)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Salzburg will Spiel gegen Villareal "genießen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen