Salzburg wartet auf Gegner für Europa League

Roger Schmidt ist gespannt auf die Auslosung
Roger Schmidt ist gespannt auf die Auslosung
Red Bull Salzburg ist schon zweimal im Sechzehntelfinale der Fußball-Europa-League gescheitert. Im dritten Anlauf soll es endlich mit dem Achtelfinal-Einzug klappen. Gegen wen es für die Truppe von Chefcoach Roger Schmidt am 20. und 27. Februar 2014 zu bestehen gilt, wird am Montag (13.00 Uhr) bei der Auslosung in Nyon bekannt. Dabei wird auch gleich das Achtelfinale (13./20. März) mitausgelost.


Salzburg ist als Gruppensieger zwar gesetzt, kann aber trotzdem extrem starke Gegner wie die Champions-League-Umsteiger Juventus Turin, FC Porto und Ajax Amsterdam bekommen. Mögliche starke Gegner aus der Europa League sind Lazio Rom, Dynamo Kiew (Aleksandar Dragovic), Swansea oder Betis Sevilla. Weitere potenzielle Kontrahenten der “Bullen” sind Viktoria Pilsen, NK Maribor, Tschernomorez Odessa (Markus Berger), Dnjepr Dnjepropetrowsk, Maccabi Tel Aviv, Slovan Liberec, Anschi Machatschkala und Alkmaar.

“Wenn man sich die Namen anschaut, dann sieht man, dass die Qualität noch einmal zunimmt, da sind wir alles andere als Favorit”, sagte Salzburg-Trainer Roger Schmidt vor der Auslosung. Der Deutsche rechnet sich aber gegen jede Mannschaft etwas aus. “Es warten auch absolute Kaliber. Mittlerweile ist der Glaube an unser Spiel aber extrem gewachsen. Wir trauen uns gegen jeden Gegner zu, dass wir uns in zwei Spielen durchsetzen”, blickte der Deutsche optimistisch voraus.

Vorteil der “Bullen” ist, dass sie die zweite Partie am 27. Februar zu Hause spielen. “Das haben wir uns erarbeitet, hoffentlich spielen wir vor einem ausverkauften Haus, dann ist alles möglich”, sagte Schmidt. Goalie Peter Gulacsi würde sich freuen, wenn es da gegen Swansea gehen würde. “Ich würde gerne nach Großbritannien zurückkehren. Swansea ist aber ein sehr unangenehmer Gegner”, sagte der Ex-Liverpool-Tormann. Auch der Ungar ist nach dem Punktemaximum in der Gruppenphase zuversichtlich. “Wir haben mit 18 Punkten ein großartiges Statement abgegeben und können selbstbewusst sein. Wenn wir unser Spiel durchziehen, haben wir gegen jedes Team unsere Chancen”, meinte Gulacsi.

Ebenfalls gespannt nach Nyon blickt die Wiener Austria. Der Bundesliga-Meister ist zwar aus der Champions League ausgeschieden, dafür ist der Nachwuchs ins Achtelfinale der Youth League eingezogen. Mögliche Gegner von Sascha Horvath und Co. bei der am Montag (14.00) vorgenommenen Auslosung sind die Gruppensieger Real Sociedad, Real Madrid, Benfica Lissabon, ZSKA Moskau, Chelsea, Arsenal und der FC Barcelona. Bereits um 12.00 Uhr wird das Achtelfinale der Champions League ausgelost. Mit David Alaba (Bayern München) und Christian Fuchs (Schalke 04) warten da auch zwei ÖFB-Teamstützen auf ihre kommenden Gegner.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Salzburg wartet auf Gegner für Europa League
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen