Salzburg träumt vom Finale

Gustafsson sieht in Europa League kein Limit
Gustafsson sieht in Europa League kein Limit ©APA (Krugfoto)
Salzburg will nach dem vorzeitigen Gruppensieg in der Europa League mehr. Einige träumten nach dem 2:1 über Lazio Rom sogar schon vom ganz großen Coup. "Im Fußball ist alles möglich", betonte etwa Salzburg-Kapitän Eddie Gustafsson, als er gefragt wurde, ob das Finale zu schaffen ist. Schließlich hatte Huub Stevens bereits Außenseiter Schalke 04 im Jahr 1997 zum UEFA-Cup-Triumph geführt.

Und auch die Salzburger waren schon einmal im Finale des Europa-League-Vorgängerbewerbs: 1994 schaffte der SV Salzburg unter Otto Baric den Vorstoß in die UEFA-Cup-Endspiele, die jeweils knapp 0:1 gegen Inter Mailand verloren gingen. Doch eine Wiederholung dieses Kunststücks liegt noch in weiter Ferne, zunächst einmal gelte es weiter Schritt für Schritt zu machen, wie Stevens anmerkte. “Wir werden auch in der K.o-Phase von Spiel zu Spiel denken”, kündigte der Trainer an, der um die Stärke seiner Mannschaft weiß. “Wir können uns mit der Aufgabe noch steigern”, bekräftigte der 56-Jährige.

Gefragt nach dem Erfolgsgeheimnis lautete seine Antwort: “Wir sind relativ rasch zu einem Team geworden – mit Harmonie und guter Stimmung, auf dem Platz und auch neben dem Platz. Und das Wichtigste ist, dass alle bereit sind, alles zu geben. Jeder Spieler bringt, was er bringen kann.” In Salzburg sorgte Somen Tchoyi mit seinem Supertreffer in Minute 78 zum 2:1-Endstand für die Entscheidung. “Somen ist Somen – und zwar grenzgenial. Er war vor dem Tor überhaupt nicht im Spiel, und ich hoffe, dass er wieder mehr Konstanz in sein Spiel bringt”, sprach Stevens die Leistungsschwankungen des 26-jährigen Kameruners an.

Rundum zufrieden ist der Niederländer dagegen mit dem neuen “Leitbullen” Gustafsson, der eigentlich in die Mozartstadt gewechselt war, um in Europas Eliteliga dabei zu sein. Doch die fünf Siege in den fünf Spielen der Europa-League-Gruppe G haben für den schwedischen Keeper nun fast denselben Stellenwert.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Salzburg träumt vom Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen