Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Salzburg souverän in Trondheim - Rapid mit torlosem Remis

Salzburg weiterhin makellos
Salzburg weiterhin makellos ©GEPA
Während der FC Salzburg mit einem klaren Sieg bei Rosenborg das Ticket zum Sechtzehntelfinale quasi fixiert hat, hat auch Rapid nach dem 0:0 gegen Villareal ebenfalls noch Chancen auf den Aufstieg in die K.O.Phase der UEFA Europa League.

Am 4. Spieltag in der UEFA Europa League Gruppenphase empfing Rapid Wien im eigenen Stadion Villareal, während Salzburg in Trondheim gegen Rosenborg schon den Aufstieg in die nächste Runde fixieren konnte.

Für Rekordmeister Rapid Wien gab es nach der 0:5-Klatsche in Spanien also die Chance auf Wiedergutmachung. Die Hütteldorfer präsentierten sich deutlich besser als vor 14 Tagen, Keeper Strebinger musste in den ersten 45 Minuten allerdings drei Mal einen Rückstand verhindern. Dennoch kamen auch die Gastgeber das ein oder andere Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Die beste Möglichkeit hatte dann Pavlovic nach 53 Minuten, beim Schuss des Offensivmannes fehlten nur Zentimeter zur Rapid-Führung.

Torloses Remis in Hütteldorf

Die Kühbauer-Elf war in der zweiten Halbzeit das aktivere und bessere Team, von den Gästen aus Spanien war nur noch wenig zu sehen. Der entscheidende Treffer sollte an diesem Abend allerdings keinem der beiden Teams mehr gelingen, es blieb beim torlosen Remis. In Gruppe G herrscht bei noch zwei ausstehenden Partien Hochspannung. Villareal liegt mit sechs Zählern an der Spitze, gefolgt von den Glasgow Rangers und Spartak Moskau mit jeweils fünf Punkten. In einem spektakulären Spiel setzten sich die Russen im eigenen Stadion gegen das Team von Steven Gerrard mit 4:3 durch. Rapid hält bei vier Zählern, liegt damit nur auf Rang vier der Tabelle, hat aber auch weiterhin Chancen auf den Aufstieg.

Salzburg weiter ohne Punktverlust

Ohne Punktverlust trat der österreichische Serienmeister und Vorjahreshalbfinalist in diesem Wettbewerb die Reise nach Norwegen an. Und die Mozartstädter bestätigten gleich von Beginn an ihre Favoritenrolle, Minamino sorgte mit seinen zwei Treffern (6., 20.) für eine schnelle 2:0-Führung für die Rose-Elf. Noch vor der Pause erhöhten der norwegische Akteur im Bullen-Trikot Gulbrandsen (37.) und Minamino mit seinem dritten Treffer des Abends (45.) auf 4:0 aus Salzburger Sicht.

Die Partie war also nach der ersten Halbzeit schon zu Gunsten der Mozartstädter entschieden, daran änderten auch die Gegentore durch Adegbenro (52.) und Jensen (62.) nichts mehr. Hovland steuerte per Eigentor den fünften Salzburger Treffer bei (57.). Schlussendlich siegte der FC Salzburg bei Rosenborg Trondheim klar und verdient mit 5:2. Hinter dem österreichischen Serienmeister liegen Celtic Glasgow und RB Leipzig nach einem 2:1-Heimsieg der Schotten im heutigen dirkten Duell mit jeweils sechs Zählern auf Rang zwei der Gruppe B.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Salzburg souverän in Trondheim - Rapid mit torlosem Remis
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen