Salzburg schießt Eriwan 7:0 ab

Österreichs Fußball-Vizemeister Red Bull Salzburg ist am Donnerstag mit einem historischen 7:0-Erfolg in die Qualifikation für den UEFA-Cup gestartet. Das Match im Detail | 

Die erneut spielfreudige Elf von Co Adriaanse servierte den armenischen Cupsieger Bananz Eriwan im Hinspiel der ersten Runde im Stadion Wals-Siezenheim eiskalt ab und feierte den höchsten Europacup-Sieg der Vereinsgeschichte.

Louis Ngwat-Mahop und Alexander Zickler steuerten je zwei Treffer, Ibrahim Sekagya, Somen Tchoyi und Ernst Öbster jeweils einen zum Schützenfest bei. Das Rückspiel findet am 31. Juli in Eriwan statt.

Torfolge:
1:0 (22.) Sekagya
2:0 (29.) Ngwat-Mahop
3:0 (34.) Zickler (Elfmeter)
4:0 (37.) Tchoyi
5:0 (46.) Ngwat-Mahop
6:0 (48.) Öbster
7:0 (65.) Zickler

Salzburg: Ochs – Boussaidi (62. Bodnar), Sekagya, Aufhauser, Gercaliu – Tchoyi, Kovac, Öbster (62. Vonlanthen) – Ngwat-Mahop (62. Jezek), Nelisse, Zickler

Eriwan:  Matjugin – Grigorjan, Burdian, Dagbaschjan, Karapetjan – Bareghamjan (46. Kakosjan), Krumow, Gantschew, Kachatrijan (87. Giozaljan), Balabekjan – Zlatew (73. Hajrapetjan)

Gelbe Karten:  Keine bzw. Burdian

Die Besten:  Tchoyi, Ngwat-Mahop, Öbster, Sekagya bzw. Kachatrijan

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Salzburg schießt Eriwan 7:0 ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen