Salzburg in Europa League ausgeschieden: 0:3 in Manchester

Red Bull Salzburg wird im Frühjahr 2011 nicht mehr im Fußball-Europacup vertreten sein. Durch eine 0:2-(0:1)-Auswärtsniederlage am Mittwoch gegen Manchester City vergab der österreichische Meister die letzte Chance auf den Aufstieg in die K.o.-Phase der Europa League.
Bilder des Spiels

Im fünften Match der Gruppe A kassierten die völlig chancenlosen Salzburger vor 38.000 Zuschauern Tore durch Balotelli (18., 65.) und Johnson (78.).

Mit lediglich zwei Zählern ziert die Truppe von Trainer Stevens weiter das Tabellenende. Salzburg verabschiedet sich am 16. Dezember mit dem Heimmatch gegen Lech Posen aus dem Bewerb. Am Donnerstag kämpft Rapid in Gruppe L daheim gegen den FC Porto um die letzte Aufstiegschance (19.00 Uhr).

Bei einem Blick auf die Aufstellungen wurde deutlich, dass die Partie der Europa League bei beiden Clubs nicht die allerhöchste Priorität genoss. Bei Manchester stand Starstürmer Tevez nicht einmal im Kader von Chefcoach Mancini, namhafte Stammspieler wie Tormann Hart oder Barry, De Jong und David Silva nahmen auf der Ersatzbank Platz. Die Startelf mit Spielern wie Vieira, Kolo Toure, Milner oder Balotelli konnte sich dennoch sehen lassen.

Auch Salzburg hatte wohl bereits den Liga-Schlager am Samstag gegen die Austria im Hinterkopf. Trainer Stevens musste auf sechs verletzte Akteure verzichten, gönnte sich aber zudem den Luxus, das Trio Wallner, Zarate und Svento zu schonen. Seine elf Auserwählten standen im englischen Schneetreiben von Anpfiff weg unter Dauerdruck, Manchester schnürte den ÖFB-Champion in dessen Strafraum ein.

Für die Führung sorgte Balotelli, der nach zwei Fehlversuchen (6., 15.) in der 18. Minute auf 1:0 stellte. Nach Flanke von der linken Seite durch Zabaleta war der – oft aufreizend lässig agierende – Italiener schneller als Hinteregger am Ball und versenkte diesen volley aus sieben Metern. Bei Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt war der knappe Pausenrückstand für die Salzburger schmeichelhaft.

Die erste gefährliche Aktion Salzburgs ließ bis zur 51. Minute auf sich warten, ein Flachschuss von Hierländer verfehlte aber das rechte Eck. Hierländer sorgte später auch für die einzige ernsthafte Prüfung für City-Goalie Given (70.). Ansonsten waren aber auch nach der Pause die “Citizens” am Drücker. Das überfällige 2:0 gelang Balotelli, der einen missglückten Schussversuch von Vieira vollendete (65.). Balotelli traf zudem noch zweimal das Außennetz (56., 66.).

Der überragende Johnson erzielte das sehenswerte 3:0. Johnson kurvte durch die gesamte Salzburger Abwehr, tanzte vier “Bullen” aus und zirkelte den Ball ins rechte Eck (78.)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Salzburg in Europa League ausgeschieden: 0:3 in Manchester
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen