Salzburg: Buben entdecken Leiche und werden von Polizei links liegen gelassen

Salzburg/Wien - In Salzburg am Wallersee ist am vergangenen Freitag am Nachmittag von sechs Buben eine Leiche entdeckt worden. Es handelt sich um Selbstmord.

Sechs 11- bis 13-jährige Buben haben am vergangenen Freitag am Nachmittag mit ihrem Tretboot eine Tour unternommen. Von Henndorf am Wallersee sind sie auf das andere Ufer aufgebrochen. Dort haben sie eine Leiche im Wasser entdeckt, alarmierten sofort die Polizei.

Der Onkel eines Buben wandte sich an uns, denn die Polizei soll sich nicht von ihrer besten Seite gezeigt haben. Anstatt die völlig verstörten Buben zu unterstützen, machten sie sich über die Kinder lustig. “Wieso habt ihr die Leiche denn nicht aus dem Wasser gezogen. Ist doch interessant oder?”, berichtete der Mann.

Die Kinder seien völlig verstört nach Hause gekommen. Zuvor hatten sich einige ob des Anblicks übergeben. “Anstatt den Kindern zu helfen, haben sich die Polizisten lustig gemacht”, erklärt er weiter.

Bei der gefundenen Leiche handelt es sich im übrigen um Selbstmord.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Salzburg: Buben entdecken Leiche und werden von Polizei links liegen gelassen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen