Salmonellen: 70 bis 80 Schüler erkrankt

Einen Großeinsatz für die Rettungskräfte hat es am Donnerstagnachmittag in Eisenstadt gegeben: Im Bundesschülerheim in der burgenländischen Landeshauptstadt sind mehrere Schüler erkrankt.

Als Ursache wurde eine Salmonellenvergiftung angenommen. Die Schüler hatten zu Mittag Backhendl konsumiert. Laut Angaben der Polizei sind 70 bis 80 Schüler betroffen, einige wurden bereits ins Spital gebracht.

Mitarbeiter der Lebensmittelinspektion waren an Ort und Stelle und nahmen Proben, um die Ursache für die Erkrankung zu klären. Es bestehe dringender Verdacht auf eine Salmonellen-Infektion, der Verdacht sei jedoch noch nicht bestätigt, hieß es aus dem Büro von Gesundheitslandesrat Peter Rezar (S) zur APA.

In Eisenstadt waren am Nachmittag drei Notarzthubschrauber des ÖAMTC im Einsatz. Auch über die Rettungsleitstelle LEBIG seien Hubschrauber angefordert worden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Salmonellen: 70 bis 80 Schüler erkrankt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen