Sackgasse: Leiche aus Donau bleibt ein Rätsel

Sergiusz Kamil Papina wurde ermordet und seine Leiche zerstückelt
Sergiusz Kamil Papina wurde ermordet und seine Leiche zerstückelt ©BPD/Bilderbox (Symbolbild)
Wien -  Die Ermittlungen im Fall "Sergio" Papina geraten ins Stocken. Die Polizei identifizierte zwar die Leiche, weitere Spuren verliefen bisher allerdings im Sand.
Leiche identifiziert

Am 9. Juni wurden im Kraftwerk Freudenau Leichenteile gefunden. Die Polizei konnte anhand der Fingerabdrücke Sergiusz Kamil Papina identifizieren. Der Pole lebte in Favoriten, war dort aber nicht gemeldet, wie die Zeitung “Heute” berichtete.

Die Ermittler versuchen nun mit Hilfe aus der Bevölkerung, Informationen über den letzten Aufenthaltsort und die Begleitung des 35-Jährigen zu bekommen.

Hinweise bitte unter der Nummer 31 310 33 800 geben.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Sackgasse: Leiche aus Donau bleibt ein Rätsel
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen