Sachbeschädigung vor dem Wiener Derby am Sonntag

Großes Polizeiaufgebot vor dem Wiener Derby am Sonntag.
Großes Polizeiaufgebot vor dem Wiener Derby am Sonntag. ©sport-pictures.org/ Thomas Haumer
Laut Polizei wurde "ein direktes Aufeinandertreffen rivalisierender Fangruppen" vor und nach dem Wiener Derby am Sonntag "unterbunden". Zu Sachbeschädigungen ist es trotzdem gekommen.
Rapid gewinnt Derby
Bilder vom Spiel

Rapid konnte das Wiener Derby am Sonntag für sich entscheiden und ging nach einem 3:1 als strahlender Sieger vom Platz.

Anzeigen beim Wiener Derby

Knapp 17.000 Zuschauer gab es bei dem Spiel im Hanappi Stadion laut Angaben der Wiener Polizei, 1.700 davon Anhänger der Wiener Austria. Auch wenn die Fans nicht direkt aufeinandergetroffen sind, kam es doch zu Anzeigen und Sachbeschädigungen.

Wegen der Verwendung pyrotechnischer Gegenstände wurden “zahlreiche” Personen angezeigt, so die Exekutive. Auf dem Weg zum Stadion sollen Austria-Fans zudem in der Karlsplatzpassage einige Mauerfassaden beschädigt haben. Verletzte gab es glücklicherweise nicht.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Wien - 1. Bezirk
  • Sachbeschädigung vor dem Wiener Derby am Sonntag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen