Sabine Folie künftig künstlerische Leiterin der Generali Foundation

Die Generali Foundation in Wien hat eine neue künstlerische Leitern: Sabine Folie übernimmt ab Mitte Februar 2008 als "Artistic and Managing Director" die künstlerische Gesamtverantwortung.

Folie, die der langjährigen Leiterin Sabine Breitwieser nach Unstimmigkeiten wegen des räumlichen Zusammenschlusses mit der BAWAG Foundation, folgt, war bisher leitende Kuratorin der Kunsthalle Wien.

Die italienische Staatsbürgerin, die 1962 in Bozen geboren wurde, promovierte in Kunstgeschichte und Alter Geschichte und widmete sich in ihrer bisherigen Forschungstätigkeit Schwerpunkten von Studien zur jüdischen Kultur über kulturwissenschaftliche Themen bis zu feministischer Kunst und Literatur. Seit Herbst 2005 hat sie einen Lehrauftrag an der Universität für angewandte Kunst, seit 1998 war sie leitende Kuratorin der Kunsthalle Wien.

Die Findungskommission, der unter anderen MUMOK-Direktor Edelbert Köb, Albertina-Fotokuratorin Monika Faber und Roland Wäspe, der Direktor des Kunstmuseums St. Gallen, angehörten, sprach sich nach der internationalen Ausschreibung einstimmig für Folie aus. Für Generali-Präsident Dietrich Karner bringt sie “die persönliche und fachliche Qualifikation mit, um das stringente Programm und das Sammlungsprofil nicht nur zu erhalten”, sondern auch unter “geänderten Rahmenbedingungen” weiter zu entwickeln.

Diese geänderten Rahmenbedingungen waren der Grund für das Ausscheiden ihrer Vorgängerin, Sabine Breitwieser, gewesen. Die Teilung der Raum- und Personalressourcen der Generali mit der BAWAG Foundation ab 1. Jänner, die im September beschlossen wurde, bezeichnete Breitwieser, die die Kunstsammlung seit ihren Anfängen 1988 geleitet hatte, als Beschneidung ihrer Kompetenzen und verließ die Generali Foundation – derzeit ist sie Teil des “Moderatorenteams”, das Kulturministerin Schmied (S) für die Debatte um die Zukunft der Bundesmuseen bestellt hat.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Sabine Folie künftig künstlerische Leiterin der Generali Foundation
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen