S1: Fahrzeug-Brand und Verkehrsunfall einer Mutter mit Kindern

Beim Löschen des brennenden Pkws auf der S1
Beim Löschen des brennenden Pkws auf der S1 ©Pressestelle BFK Mödling
Am Dienstagnachmittag wurde die Feuerwehr Vösendorf zu einem Pkw-Brand auf der S1 in Fahrtrichtung Schwechat alarmiert. Auf dem Rückweg von diesem Einsatz wurden die Florianijünger auch noch auf einen Verkehrsunfall aufmarksam. In dem Unfallwagen saßen eine Mutter und ihre zwei Kinder.
Einsatz auf der S1

In den Nachmittagsstunden des 26. März 2013 kam es zu gleich zwei Vorfällen auf der S1, die einen Einsatz der Feuerwehr Vösendorf forderten. Zunächst gingen am Notruf der Bezirksalarmzentrale mehrere Anzeigen ein, dass auf der S1 auf der Höhe Ausfahrt Vorarlberger Allee ein Pkw in Vollbrand stünde.

Stau nach Einsatz auf der S1

Nach Eintreffen der Feuerwehr Vösendorf rüstete sich sofort ein Atemschutztrupp aus und begann, den Brand zu bekämpfen. Parallel dazu räumte ein zweiter Atemschutztrupp sämtliche Gegenstände aus der Fahrerkabine sowie aus dem Kofferraum, um diese vor den Flammen zu schützen. Wieder kam es durch diesen Vorfall zu umfangreichen Staus auf der S1.

Als das erste Feuerwehrfahrzeug die Einsatzstelle auf der Autobahn verließ, kamen die Feuerwehrmänner bei der Rückfahrt zu einem schweren Verkehrsunfall auf der Laxenburgerstraße dazu.

Pkw-Unfall mit Kindern

Ein Pkw prallte seitlich gegen einen Baum. In diesem Fahrzeug saß eine Mutter mit ihren zwei Kindern. Durch die Feuerwehr wurde die Einsatzstelle abgesichert, über Funk die Rettung sowie die Polizei nachalarmiert und mit den Erste-Hilfe-Maßnahmen bei den Kindern begonnen.

Der anschließend eintreffende Rettungshubschrauber sowie ein Notarztfahrzeug übernahmen in weiterer Folge die Patienten. Von den nachalarmierten Feuerwehrfahrzeugen aus Vösendorf wurde das Unfallfahrzeug geborgen und die Einsatzstelle gereinigt.

 

 

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • S1: Fahrzeug-Brand und Verkehrsunfall einer Mutter mit Kindern
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen