Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ryanair-Mitarbeiter müssen zum Drogentest

Angestellte der irischen Billigfluglinie Ryanair müssen in Belgien Haarproben für Drogentests abgeben - zur Sicherheit der Passagiere.

“Jede Woche kommt eine Krankenschwester aus Irland und nimmt die Stewards und Stewardessen ins Büro mit, wo Haarproben für Drogentests genommen werden”, zitierte die Zeitung “L’Avenir” am Mittwoch einen Angestellten der Fluggesellschaft, der anonym bleiben wollte. Ryanair-Sprecher Stephen McNamara bestätigte, dass es derartige Tests auf Cannabis-Konsum gebe. Allerdings würden die Kontrollen nur halbjährlich vorgenommen.

“Drogentests übertrieben”

Die Drogentests seien in den Arbeitsverträgen der Flugbegleiter zur Sicherheit der Passagiere festgeschrieben, sagte der Konzernsprecher. Mitarbeiter, die sich weigerten, müssten mit “Sanktionen” rechnen. Die belgische Verkehrsministerin Etienne Schouppe kritisierte die Drogentests im öffentlich-rechtlichen Radiosender RTBF als “übertrieben”.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ryanair-Mitarbeiter müssen zum Drogentest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen