Russland ohne Kapitän Schirokow nach Brasilien

Schirokow steht eine Operation bevor
Schirokow steht eine Operation bevor
Russland muss bei der Fußball-WM in Brasilien ohne Kapitän Roman Schirokow auskommen. Das bestätigte Trainer Fabio Capello am Freitag unmittelbar nach dem 2:0-Sieg der Sbornaja bei der WM-Generalprobe gegen Marokko in Moskau. Der 32-jährige Mittelfeldspieler hat seine Achillessehnenprobleme nicht rechtzeitig überwunden und muss sich nächste Woche einer Operation unterziehen.


Der Kuban-Krasnodar-Spieler hatte sich die Verletzung bereits Ende April im Spiel gegen Lok Moskau zugezogen und verpasste deshalb alle drei bisherigen WM-Vorbereitungsspiele der Russen. “Schirokow spielt eine wichtige Rolle in der Mannschaft, aber jetzt haben eben andere Spieler die Möglichkeit zu zeigen, was sie können”, blieb Capello gelassen. Für Schirokow wurde der 21-jährige Pawel Mogilewez von Rubin Kasan nachnominiert, der am Montag ursprünglich aus dem 23-Mann-Kader gestrichen worden war.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Russland ohne Kapitän Schirokow nach Brasilien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen