Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Russland: Irak soll schnell souverän werden

Vor dem Besuch von US-Sicherheitsberaterin Rice in Moskau hat sich die russische Regierung für die schnelle Wiederherstellung der irakischen Souveränität ausgesprochen.

Russland trete dafür ein, dass der Irak seine Unabhängigkeit „so schnell wie möglich und in vollem Umfang“ zurück erhalte, sagte Vize-Außenminister Juri Fedotow am Freitag in Moskau. Sicherheitsberaterin Rice wurde am Abend in Moskau erwartet und soll am Samstag von Präsident Wladimir Putin empfangen werden.

Russland sei für Gespräche über eine neue UNO-Sicherheitsrats-Resolution für den Irak offen, sagte Fedotow. Konkrete Bemühungen um eine Friedenslösung für das Land seien aber wichtiger, betonte der Vize-Außenminister. Rice fliegt am Sonntag zu Gesprächen nach Berlin weiter. Dort trifft die Beraterin von US-Präsident George W. Bush am Montag den palästinensischen Ministerpräsidenten Ahmed Korei.

Die russische Regierung hat eine Untersuchung der Misshandlungen irakischer Gefangener durch US-amerikanische und britische Besatzungssoldaten seitens der Menschenrechtskommission der Vereinten Nationen gefordert. Russland stand selber in den vergangenen Jahren in der UNO-Menschenrechtskommission wegen der Menschenrechtsverstöße seiner Soldaten in Tschetschenien am Pranger.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Russland: Irak soll schnell souverän werden
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.