Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Russell Crowe will sich entschuldigen

Oscar- und Golden Globe-Preisträger Russell Crowe („Gladiator“) hat nach seiner nur acht Monate währenden heftigen Beziehung zu Meg Ryan ein schlechtes Gewissen.

In einem Interview der Programmzeitschrift „TV Movie“ sagt der 37-jährige Filmstar, die Beziehung zu der Filmschauspielerin sei eine „wunderschöne und leidenschaftliche Zeit“ in seinem Leben gewesen. Meg sei ein wunderbarer Mensch. „Wenn ich ihr heute etwas schulde, dann ist es eine Entschuldigung.“

Er sei damals nicht so flexibel gewesen, wie er es hätte sein können. „Sie weiß, was ich meine“, fügt Crowe hinzu. Der Filmstar steht vor einem fantastischen Trophäen-Doppel. Für die Darstellung des schizophrenen Mathematik-Nobelpreisträgers John Nash in „A Beautiful Mind“ heimste Crowe bereits den Golden Globe ein. Somit ist er auch erneut auf Oscar-Kurs.

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Russell Crowe will sich entschuldigen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.