Russell Crowe: Sein Robin Hood sieht wie ein Gladiator aus

©AP
Der australische Schauspieler gibt zu, dass der von ihm gespielte Robin Hood Lustspielkämpfer Maximus aus dem Streifen 'Gladiator' (2001) verdächtig ähnlich sieht. Der 45-jährige Mime behauptet, dass Ridley Scott, der auch damals schon Regie führte, die magische Atmosphäre des damaligen Kassenrenners zu replizieren versucht hat, indem er den Streifen unter anderem auch am selben Ort drehte.

“Direkt vor Drehbeginn hat mich Scott gebeten, meine Haare kurz zu schneiden und mir einen Bart wachsen zu lassen”, erinnert sich Crowe. “Ich sagte, ‘Das ist doch dann Maximus’, und er anwortete, ‘Nun ja, wenn wir schon von irgendjemandem klauen, dann können wir genauso gut uns bei uns selbst bedienen!'”

‘Gladiator’ gewann damals fünf Oscars, darunter den für den Besten Schauspieler. Crowe ist davon überzeugt, dass ‘Robin Hood’ – der dieses Jahr noch in die Kinos kommt – ein ebensolcher Erfolg wird.

“Ich glaube nicht, dass es einen zufrieden stellenden Robin Hood geben kann, und das ist auch einer der Hauptgründe dafür, warum wir noch einen gemacht haben”, erklärte er im Gespräch mit der australischen Tageszeitung ‘Herald Sun’. “Es ist ein toller Film.”

  • VIENNA.AT
  • Promis
  • Russell Crowe: Sein Robin Hood sieht wie ein Gladiator aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen