AA

Rund 390.000 Besucher bei der 20. "Langen Nacht der Museen"

Die Wiener Albertina war bei der Langen Nacht der Museen das meistbesuchteste Haus.
Die Wiener Albertina war bei der Langen Nacht der Museen das meistbesuchteste Haus. ©APA/HELMUT FOHRINGER
Bei der 20. Ausgabe der "Langen Nacht der Museen" waren knapp 390.000 Besucher dabei. Das Albertina in Wien war dabei das meistbesuchteste Haus.

Die "Lange Nacht der Museen" hat bei ihrer 20. Ausgabe am Samstag knapp 390.000 Besucher in rund 730 Museen und Kulturinstitutionen in Österreich bzw. Teilen von Slowenien, Liechtenstein, der Schweiz und Deutschland verzeichnet. Meistbesuchtes Haus bei der Veranstaltung, bei der Kultureinrichtungen zwischen 18.00 und 1.00 Uhr Früh ihre Tore öffneten, war die Albertina mit 16.575 Besuchen.

Seit 2000 haben rund sieben Mio. Menschen an der vom ORF initiierten"Langen Nacht der Museen" teilgenommen, hieß es in einer Aussendung.

Lange Nacht der Museen: Besucherzahlen

Die Besucherzahlen nach Bundesländern bzw. Regionen:

  • Burgenland: 7.508
  • Kärnten: 39.362
  • Niederösterreich: 16.755
  • Oberösterreich: 11.096
  • Salzburg: 34.331
  • Steiermark und Slowenien: 42.368
  • Tirol: 25.315
  • Vorarlberg, Liechtenstein, Schweiz und Deutschland (Lindau am Bodensee, Tettnang): 23.308
  • Wien: 189.032

Die meistbesuchten Museen nach Bundesländern bzw. Regionen:

  • Burgenland: Schloss Esterhazy 1.075
  • Kärnten: Stadtgalerie Klagenfurt 4.535
  • Niederösterreich: Nostalgiewelt Eggenburg 903
  • Oberösterreich: Ars Electronica Center 1.479
  • Salzburg: DomQuartier Salzburg 3.947
  • Steiermark: Schloss Eggenberg, Prunkräume, Universalmuseum Joanneum 6.468
  • Tirol: Kaiserliche Hofburg 3.358
  • Vorarlberg, Liechtenstein, Schweiz, Deutschland: Kunsthaus 1.346 Bregenz
  • Wien: Albertina 16.575

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Rund 390.000 Besucher bei der 20. "Langen Nacht der Museen"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen