Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Rund 1.300 Mitarbeiter der MA 48 in Wien im Winterdiensteinsatz

Erster Schneefall sorgt in Wien für viel Arbeit für die Mitarbeiter der MA48.
Erster Schneefall sorgt in Wien für viel Arbeit für die Mitarbeiter der MA48. ©APA
Seit den frühen Morgenstunden sind rund 1.300 Mitarbeiter der MA 48 in Wien im Winterdiensteinsatz: Mit 250 Fahrzeugen sorgen sie dafür, dass Straßen und Wege geräumt sind.
Erster Schnee in Wien
Feuerwehr im Wintereinsatz

In der Nacht von Samstag auf Sonntag waren bis zum Ausklingen der Schneefälle am Nachmittag insgesamt 580 MitarbeiterInnen der Straßenreinigung sowie LenkerInnen mit 212 großen und kleinen Räumfahrzeugen im Einsatz, um Straßenübergänge, Fahrbahnen und Radwege von Schnee und Glatteis freizuhalten. In der Nacht von Sonntag auf Montag begann der Dienst für rund 770 MitarbeiterInnen bereits in den Nachtstunden. 250 Fahrzeuge der MA 48 sorgten für schneefreie Fahrbahnen.

1.300 Mitarbeiter im Winterdiensteinsatz

Aktuell sind derzeit (seit 6 Uhr in der Früh) insgesamt 1.300 Einsatzkräfte, sowie 250 Fahrzeuge unterwegs. Zusätzlich wurden 267 SchneearbeiterInnen aufgenommen. Für die winterliche Betreuung der öffentlichen Straßen ist die MA 48 zuständig: Das Straßennetz, das die MA 48 im Winterdienst zu betreuen hat, ist 2.800 Kilometer lang, die zu betreuende Fahrbahnfläche beträgt rund 23 Millionen Quadratmeter. Die MA 48 ist auch verantwortlich für den Großteil der kombinierten Geh- und Radwege. Ab Mittag ist in Wien mit weiteren leichten Schneefällen zu rechnen.

Gehsteige müssen von Eigentümern geräumt werden

Grundsätzlich sind für die winterliche Betreuung der Gehsteige von 6-22 Uhr die Liegenschaftseigentümer zuständig. Im Zuge der Novellierung der Gehsteigverordnung im Jahre 2012 kam es zu einigen Änderungen in diesen Bereich: So besteht beispielsweise für LiegenschaftseigentümerInnen bzw. deren beauftragte Firmen die volle Räumpflicht auf Gehsteigen, die unmittelbar an Behindertenparkplätzen angrenzen. Des Weiteren ist nun die Ablagerung des Schnees von schmalen Gehsteigen (schmäler 1,5 m) in der Parkspur möglich, sofern der Verkehr nicht behindert wird, bzw. es zu keiner Gefährdung kommt.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Rund 1.300 Mitarbeiter der MA 48 in Wien im Winterdiensteinsatz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen